Shepherd Micro Racing  07.09.2020
 
Deutsche Meisterschaft VG10
 
 
 Team Shepherd erfolgreich bei der Meisterschaft 1/10 und Deutschland-Cup VG8S und VG10S.

Am vergangenen Wochenende fand auf der Strecke des MCC Rhein-Ahr die deutschen Meisterschaft 1/10 sowie Deutschland-Cup VG8S und VG10S statt. Team Shepherd war mit etwa 40% Anteil der angereisten Fahrer sehr gut vertreten und somit mit Abstand das größte Team des Wochenendes.

Im Finale VG10 hatte Shepherd 4 Autos in der Startaufstellung und war somit die stärkste Marke im Finale. Toni Gruber startete vom dritten Startplatz, entschied sich aber leider für die falschen Reifen für die schwierigen Bedingungen und verlor am Anfang wertvolle Zeit. Als die Strecke abtrocknete, wurde er immer schneller und sicherte sich nach spannenden 45min den Titel des Deutschen Vize-Meisters. In der Jugendwertung schaffte es Henrik Eilers, sich den Titel des Deutschen Jugendmeisters zu sichern.

Auch im Finale der Sportklasse 1/10 war Shepherd mit 5 Autos die am meisten vertretene Marke. Für den Shepherd Rennfahrer Arndt B Aus W war es ein perfektes Wochenende. Im Qualifying fuhr er auf Pole Position und war der einziger Fahrer, der 15 Runden fuhr. Zu Beginn des Finales konnte er die erste Position verteidigen, musste aber beim ersten Boxenstop den Motor etwas nachstellen und viel kurzzeitig auf den zweiten Platz zurück. Mit korrekter Motor-Einstellung legte er so richtig los und übernahm kurze Zeit später die Führung. Nach 45 Minuten überquerte Arndt die Ziellinie mit 2 Runden Vorsprung vor dem Rest des Feldes und holte so den Sieg im Deutschland Cup VG10. Daniel Höft hat das Podium mit Platz 4 knapp verpasst.

In der Sportklasse 1/8 dominierte der niederländische Shepherd Fahrer Bas Aalders das Finale. Er startete von Platz 4, war aber schon nach kurzer Zeit in Führung, die er kontinuierlich ausbaute. Mit einem massiven Vorsprung von 15 Runden vor dem zweitplatzierten Fahrer holte er einen ungefährdeten Sieg und Titel im Deutschland Cup VG8S.


© www.rc-car-rennsport.de