Ripmax  02.07.2018
 
HPI Challenge 2018/19 – Endlich Klarheit
 
 
 Ungeduldig wartet die Challenge Gemeinde auf News zum Reglement „nach der DM 2018“, und jetzt haben wir positive Nachrichten und können Euch wieder Sicherheit geben. Die bisherigen Ankündigungen (Nur noch HPI Autos in Classic, neue Klasse Porsche Challenge, Rookie wird in Porsche integriert, LMP fällt nach der DM weg, neue HPI Kompletträder in allen Klassen) bleiben bestehen.

Ein großer Knackpunkt ist ja noch die Elektronik. Hier gibt es zwei wichtige Dinge festzuhalten:

A) Uns haben sehr viele Bitten und Kommentare erreicht mit dem Tenor die vorhandene und bewährte LRP Combo weiter einsetzen zu dürfen. Dem kommen wir nach, denn wir hören auf Euch die Fahrer, WIR, alle zusammen, machen die Challenge aus.

B) Die technische Entwicklung bleibt nicht stehen. Aus heutiger Sicht ist eine Kombination aus „Blinky“ Fahrtenregler und vorgeschriebener Untersetzung sehr gut, aber es geht noch besser. HPI arbeitet an einem Fahrtenregler, der einstellbare maximal Drehzahlen für die Motoren vorgibt. Damit werden wir die Suche nach dem Motor mit der besten Drehzahl beenden, weil in Zukunft werden alle Motoren xx.xxx U/min auf der Strecke drehen (unterschiedlich je nach Klasse).

Damit dieses neue HPI System perfekt funktioniert benötigen wir noch Zeit in der Entwicklung. Da wir noch keinen genauen Termin nennen können, wir aber vor allem Sicherheit für die neue Saison brauchen, haben wir uns für folgenden Weg entschieden:
Die derzeit erlaubten LRP/Nosram/Reedy/Sanwa Regler, in Verbindung mit den fixed Timing LRP X20 Motoren bleiben für die komplette Saison 2018/2019, inkl. DM 2019 (2019!) erlaubt.


Zusätzlich wird im Laufe der Saison irgendwann die neue HPI Elektronik (günstiger Fahrtenregler mit einstellbarem Drehzahllimit) und HPI Brushless Motor (13.5T bzw. 17.5T) erlaubt sein. Ein mischen der Komponenten wird nicht erlaubt sein. Also man fährt entweder HPI Regler und HPI Motor, oder eben gemäß dem jetzigen Reglement.

Es wird also die nächsten 14 Monate niemand gezwungen neue Elektronik zu kaufen. Wer auf den HPI Motor wechseln will wird dies (sobald erhältlich) zu günstigen Konditionen tun können, angestrebt ist derzeit eine UPE von 54,90€ inkl. fixed Timing Einsatz.

Sonderfall Stock-Challenge
In der Stock-Challenge gibt es keine vorgeschriebene Untersetzung. Daher ist dort keine Maximaldrehzahl Regelung nötig, die Motoren können über unterschiedliche Zahnräder/Ritzel optimiert werden. Aus diesem Grund brauchen wir in der Stock-Challenge, aus heutiger Sicht, keinen vorgeschriebenen HPI Regler und geben daher AB SOFORT in Stock alle Regler frei, das heißt jeder Fahrtenregler blinkend mit EFRA Boost 0 Modus ist dort erlaubt.

Änderung Porsche-Challenge
Entgegen dem ursprünglichen Plan werden wir die neue Porsche-Challenge auch mit 17.5T Motoren austragen. Gründe sind der dann sehr einfache Wechsel zu Classic oder 17.5T Challenge und die große Verbreitung des 17.5T LRP X20 Motors, was Euch den Einstieg und den Umstieg so einfach und günstig wie möglich macht.

Die detaillierten Reglements für alle Klassen gehen in den nächsten Tagen
online. Wir freuen uns auf eine tolle DM (inkl. großer Sachpreisverlosung) und Regionalsiegerehrung vom 17.-19.8. in Andernach und danach auf eine tolle Saison mit Euch.

Quelle: RIPMAX GmbH // Stuttgarter Strasse 20/22 // D-75179 Pforzheim


© www.rc-car-rennsport.de